Ausbruch aus der Komfortzone

Das Musical über Befreiung und Individuation in der katholischen Kirche Suhr, Januar 2013


Libretto: Bernd Stromberger
Musik: Balz Burch
Arrangements: Sami Hammi

Aisha Massebi und Luca Zanoni würden sich privat niemals über den Weg laufen. Sie hätten sich nichts zu sagen. Aisha ist 19 Jahre alt, blitzgescheit, liebt ihre muslimische Familie und ist der Stolz ihrer Eltern. Natürlich will sie studieren. Traditionsgemäss ist sie einem Ehemann versprochen, den sie noch gar nicht kennt. Luca ist 22 Jahre alt, lernfaul und ein Computerfreak. Er besucht noch immer das Gymnasium und lebt im spätpubertären «Dauerkrach» mit und bei seinem geschiedenen Vater Ralf.
Ein atomarer Supergau im nahen Kernkraftwerk Leutenberg zwingt die beiden jungen Menschen, sich – tagelang – ein und denselben Kellerraum zu teilen. Weltanschauungen prallen aufeinander. Nach anfänglich grossen Schwierigkeiten kommen sich Luca und Aisha langsam näher. Sie überwinden religiöse und kulturelle Unterschiede. Sie reifen aneinander und schlussendlich verlieben sie sich ineinander.
Aishas Kusine Fatma Yildrim verpfeift Aisha bei ihrem zukünftigen Ehemann. Wutentbrannt beschliesst dieser, seine ihm Versprochene sofort zu sich zu holen. Doch Aisha hat sich längst gegen diese Heirat entschieden. Luca fühlt sich stark genug, Verantwortung zu übernehmen. Er beschliesst, an Aishas Seite zu bleiben, notfalls sogar gemeinsam mit ihr zu fliehen. Doch auch Lucas Vater hat grosse Pläne für seinen Sohn. Er appelliert an sein Gewissen und stellt ihn vor die schwerste Entscheidung seines Lebens…

Ausschnitte aus dem Musical (Playback) [4'497 KB]

"Feuerwall" mit Franca Basoli

"Königin mit Grips" mit Franca Basoli

"Was haben wir nur falsch gemacht?" mit Bruno Curty

"Wird er mich noch haben wollen?" mit Marisa Jüni

"Leonardo" mit Valeria Solla

"Mit dem Herzen seh'n" mit Valeria Solla

Presse [543 KB]